Schreibhütte

Anlauf nehmen beginnt mit einem Schritt zurück. Somit ist der in unserer Gesellschaft verpönte Rückschritt das Fundament für einen bevorstehenden großen Satz nach vorne. Die Biographien vieler großer Persönlichkeiten belegen das. Sie begaben sich in ihr Refugium und brachten dann Großes hervor. Ein Beispiel dafür ist Tove Jansson. Sie ist die wohl bekannteste finnlandschwedische Schriftstellerin.

Tove Jansson hat die Mumins erfunden. Was waren nochmal Mumins? Menschentrolle natürlich. Klingelt´s? Diese bizarren und doch sanftmütigen Wesen sind garantiert jedem von uns in der Kindheit in Büchern oder im Fernsehen begegnet. Wie kam Tove Jansson denn auf so etwas? Schwer zu sagen. Und wo kam sie darauf? Das kann man sehr konkret beantworten. In ihrem Refugium.

Dieses Refugium heißt Källskär. Källskär ist eine Schäre im Schärengarten zwischen Schweden und Finnland. Schären sind kleine, von Eiszeitgletschern abgeflachte Felseninseln. Eine unwirklich erscheinende Gegend. Und genau hier verbrachte Tove Jansson gleich mehrere Sommer. In ihrer sogenannten Schreibhütte auf dem höchsten Punkt der Insel. Von hier aus hatte sie den Sonnenauf- und den Sonnenuntergang im Blick. Auch die permanente Helligkeit des skandinavischen Mittsommers war ihrem kreativen Schaffen wohl förderlich. So entstanden in ihrer Schreibhütte in den Schären ihre größten Werke. Diese Schreibhütte lockt auch heute noch Touristen in diese karge Landschaft.

Wohin lockt es dich? Wo könnte deine Schreibhütte stehen? Mach´ doch mal wieder einen Schritt zurück!